Interne Verlinkung mit einem Plugin

 Interne Verlinkung

Wie wichtig ist es, eine starke interne Linkstruktur zu schaffen und zu pflegen? Welche Rolle können Links spielen, die zu Seiten innerhalb Ihrer eigenen Website führen, um den Google PageRank-Wert dieser Website zu erhöhen?

Interne Links werden in Ihrem Webinhalt als hervorgehobene Wörter oder Phrasen angezeigt, die den Benutzer zu einer anderen Seite führen, wenn der Benutzer auf den hervorgehobenen Text klickt. Die hervorgehobenen Wörter oder Phrasen werden auch als Anktertext bezeichnet.

Interne Links sind Links von innerhalb Ihrer Domain zu anderen Seiten auch auf der eigenen Webseite. Die interne Verlinkung

verbessert die Benutzerfreundlichkeit der eigenen Website für Besuche.

Eine gute interne Verlinkung erleichtert außerdem den Besuchern der Website die Orientierung. Man kann die Besucher auf Seiten hinweisen, die in engem Zusammenhang mit der verlinkenden Seite stehen.

hilft dabei, die Bewertung der eigenen Seite durch die Suchmaschinen zu verbessern.

Ein starker interner Linkmechanismus hilft, diese eingehenden Links aus anderen Quellen (Webseiten, Foren, Facebook, Bookmark-Seiten) einzubringen und die Link-Saft auf die anderen Seiten innerhalb der Website zu verteilen. So können Sie nicht nur für Ihre Hauptseite (Front-Page bzw. Homepage), sondern auch für alle anderen Seiten, ein besseres Suchmaschinenranking realisieren. 

 Verbesserung des Traffics auf ältere Seiten

Interne Links können dazu genutzt werden, um Traffic auf wertvolle ältere Inhalte zu steigern. Die Anzahl der Links, die sich auf einer Seite befinden, sollte allerdings beschränkt werden, da zu viele Links, die auf der eigenen, internen Seite verteilt werden, den Link-Saft verwässern können.

Es gibt zwei Arten von internen Links

Es gibt zwei Arten von internen Links, Site-Navigationslinks und Content-Links. Site-Navigationslinks führen die Besucher zu den wichtigsten Seiten Ihrer Website. Diese Art der Verknüpfung findet sich typischerweise in der oberen oder seitlichen Navigation einer Website. Inhaltslinks sind Teil des Inhalts der Website.

Tipps zur internen Verlinkung von Suchmaschinenoptimierung:

  • Die Ankertexte (Linktexte) für interne Links im Artikel sollten Schlüsselwörter sein, die für die Seite, auf die sie verlinken, relevant sind.
  • Aufzählungslisten (Bullet-Listen), die auf andere Seiten Ihrer Website verweisen, sind eine gute Möglichkeit, interne Links zu verwenden.
  • Sitemaps und der Fußbereich bieten weitere Möglichkeiten, um interne Links zu platzieren
  • Die Anzahl der ausgehenden Links (Links, die auf andere Domains verweisen), sollte begrenzt werden.

Externe Links

Externe Links (Backlinks) sind Links, die nicht auf Ihrer Domain liegen und auf die eigene Domain und deren Seiten und Beiträge verweisen. Wenn die externen Links auf untergeordnete Seiten verweisen, spricht man auch von deep Links.

Google und andere Suchmaschinen folgen diesen Links. Sie bewerten die die Verlinkung zwischen den einzelnen Seiten. hochwertige Links können dazu führen, dass die eigene Seite besser bewertet wird und einen besseren Platz in den Suchergebnissen erhält.

Plugin zur internen Verlinkung

Um die interne Verlinkung zu unterstützen, nutzen wird das folgende Plugin: SEO Smart Links von Vladimir Prelovac. In dem folgenden Video zeigen wir, wie das Plugin installiert und konfiguriert wird.